Grafikliebhaber | Onlineshop für Grafische Kunst
Radierung / Kupferstich, 1768. Von Johann Friedrich Bause, nach Johann Kupezky. 24,7 x 19,2 cm (Platte) / 31,5 x 23,5 cm (Blatt).

Rechts unterhalb der Darstellung signiert und datiert, mittig darunter betitelt. Mit einer gedruckten Widmung an Johann Thomas Richter, aus dessen Kabinet das Original stammt. - Blatt mit leichten Lagerspuren. Insgesamt aber guter Erhaltungszustand.

Johann Friedrich Bause (1738 Halle an der Saale - 1814 Weimar). Deutscher Kupferstecher und Radierer. Früh verwaist autodidaktisches Studium der Kunst, wobei er sich an Johann Georg Wille orientierte. 1759 unter Johann Jacob Haid in Augsburg tätig, wo Anton Graff ein Porträt von ihm malte. 1763 Heirat mit Henriette Charlotte Brünner in Halle. Ging 1766 nach Leipzig, wo er Professor für Kupferstich an der Kunstakademie wurde und sich zu einem der besten Porträtstecher seiner Zeit ausbildete. Seit 1786 Ehrenmitglied der Preußischen Akademie der Künste in Berlin. Als um 1809 sein Augenlicht nachließ, fertigte er einen letzten Stich von seinem Schwiegersohn.

Johann Kupezky (1667 Bösing - 1740 Nürnberg). Auch Kupecky, Kupeczky oder Kupetzky. Böhmischer Bildnis-, Genre- und Historienmaler. 1684-87 Schüler von Benedikt Klaus in Wien. Darauf ging er nach Italien. Die Bekanntschaft von Mathias Füßli in Rom vermittelte ihm eine Anstellung bei einem Maler. Zu seinem Umgang zählten die Maler Christoph Ludwig Agricola, Franz Joachim Beich, Gottfried Eichler und Georg Blendinger. Um 1700 eröffnete er ein eigenes Atelier in Rom. Zu dieser Zeit war er auch für Prinzen Alexander Sobieski tätig. Viele Studienreisen führten ihn nach Bologna, Florenz, Mantua und Venedig. 1709 folgte er einer Einladung des Fürsten Adam von Liechtenstein nach Wien und erhielt damit auch Zutritt zum Hof Kaiser Josephs I. 1711/12 für Zar Alexander I. in Karlsbad tätig. 1723 wurde er genötigt von Wien abzureisen, und sich nach Nürnberg zu Georg Blendinger zu begeben. Bis auf kürzere Aufenthalte in Bamberg, Würzburg, Gotha und Ansbach hat er Nürnberg nicht mehr verlassen. Einen großen Förderer hatte er in dem Fürstbischof Friedrich Carl Graf von Schönborn in Würzburg. Ebenso wertgeschätzt wurde er durch den Markgrafen Carl Wilhelm Friedrich von Brandenburg.

100,00 EUR (incl. MwSt.)

Folgende Werke könnten Ihnen auch gefallen:

Deutscher Zeichner. - "Geburt Christi mit Heiligen (nach Raffael)".

Zeichnung / Federzeichnung, in brauner Tusche, auf Fockendorf-Bütten,...

€ 120,00

Meyer, Friedrich Leonhard. - Nach Adriaen Brouwer. - "Landschaft mit d...

Radierung / Strichätzung & Roulette, auf aufgewalztem gelblichen Chin...

€ 80,00

Blumenbukett. - Jan van Huysum. - Chazal.

Lithografie / Kreidelithografie, über cremefarbener Tonplatte, um 182...

€ 140,00

Ridinger, Johann Elias. - "Ruinen".

Radierung / Strichätzung, 1730. Von Johann Elias Ridinger, nach Johan...

€ 140,00

Ridinger, Johann Elias. - "Eine Anzahl Rehe in einem schönen Tierpark...

Radierung / Strichätzung, 1738. Von Johann Elias Ridinger. 54,2 x 43,...

€ 350,00

Coentgen, Georg Joseph. - Epitaph des Wolfgang von Dalberg von 1606. -...

Kupferstich, um 1780. Von Georg Joseph Coentgen. 18,1 x 8,9 cm (Darste...

€ 140,00

Chodowiecki, Daniel Nikolaus. - Sterbebett Herzog Otto von Bayern.

Radierung / Strichätzung, 1793. Von Daniel Nikolaus Chodowiecki. 16,2...

€ 80,00

Narren. - Starrsinn. - Abraham a Santa Clara. - "Eigensinniger-Narr".

Radierung / Kupferstich, 1709. Von Christoph Weigel. 11,9 x 11,5 cm (D...

€ 90,00

Narren. - Trägheit. - Etwas auf die lange Bank schieben. - Abraham a ...

Radierung / Kupferstich, alt koloriert, 1709. Von Christoph Weigel. 12...

€ 160,00

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Anbieter

Versandkosten  

6,00 EUR Deutschland
14,00 EUR Europa
32,00 EUR Weltweit