Grafikliebhaber | Onlineshop für Grafische Kunst
Lithografie / Kreidelithografie, in Schwarz, auf hellgelbem Van-Gelder-Zonen-Bütten, 1961. Von Otto Dix. Auflage Exemplar nr. 20/40. 33,5 x 19,9 cm (Darstellung / Stein) / 45,5 x 33 cm (Blatt).

Karsch 279. In Bleistift rechts unten signiert und datiert: "Dix 67". Links Titel: "Max Frisch II". Trockenstempel der Erker Presse, St. Gallen. Wasserzeichen BFK Rives. - Im Blattrand, dicht an der Blattkante, kaum merklich lichtrandig. Sonst sehr guter Zustand.

Otto Dix (1891 Untermhaus / heute Gera - 1969 Singen am Hohentwiel). Deutscher Maler und Grafiker, bedeutender Vertreter der Neuen Sachlichkeit. 1909-14 an der Königlichen Kunstgewerbeschule in Dresden. 1914-18 Militärdienst als Kriegsfreiwilliger. 1919 Studium an der Dresdner Kunstakademie, Atelier am Antonplatz. Gründungsmitglied der "Dresdner Sezession Gruppe 1919". 1922 Umzug nach Düsseldorf. 1925-27 wohnhaft in Berlin. Seit 1927 Professor für Malerei an der Dresdner Kunstakademie. 1933 wurde er durch die Nationalsozialisten seines Amtes enthoben und als "entartet" diffamiert. 1936 Übersiedlung nach Hemmenhofen.

Josef Hegenbarth (1884 Böhmisch-Kamnitz - 1962 Dresden). Deutscher Maler und Grafiker. 1908-15 Studium an der Kunstakademie Dresden bei Carl Bantzer, Oskar Zwintscher und Meisterschüler von Gotthardt Kühl. 1915-39 Mitglied der Dresdener Künstlervereinigung, später in deren Jury und Teilnahme an Ausstellungen. 1917–19 Aufenthalt in Prag. 1919 Rückkehr nach Dresden, Atelier im Künstlerhaus in Loschwitz. 1924–36 Mitarbeit bei der Münchener „Jugend“. 1925-44 Mitarbeit beim Münchener „Simplicissimus“. 1926 Mitglied der Wiener Secession, 1914-38 Teilnahme an deren Ausstellungen, erneute Mitgliedschaft ab 1960. 1929 Mitglied der Prager Secession und Teilnahme an deren Ausstellungen bis 1936. 1943-45 Vertreibung und Verlust wesentlicher Teile seines Lebenswerkes. 1946 Anstellung an der Hochschule für Werkkunst in Dresden. 1947 Professur an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. 1949 Aufgabe des Lehramtes. 1954 Nationalpreis der DDR. 1955 Korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie der Künste. 1956 Außerordentliches Mitglied der Akademie der Künste Berlin. 1959 Ausstellung zum 75. Geburtstag in der Nationalgalerie Berlin und in München. 1960 Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste in München.

2400,00 EUR (incl. MwSt.)

Folgende Werke könnten Ihnen auch gefallen:

Dix, Otto. - "Pilze".

Farblithografie / Pinsel- & Kreidelithografie, auf Van-Gelder-Zonen-B...

€ 4800,00

Dix, Otto. - "Römerin II".

Farblithografie / Pinsel- & Kreidelithografie, in 4 Farben, auf Van-Ge...

€ 4800,00

Beckmann, Max. - "Der Morgen".

Radierung / Kaltnadel, auf Kupferdruckpapier, 1923. Von Max Beckmann. ...

€ 1800,00

Schmidt-Rottluff, Karl. - "Lesender Mann".

Holzschnitt, in Schwarz, auf Maschinenbütten, 1921. Von Karl Schmidt-...

€ 400,00

Marcks, Gerhard. - "Die Katze von Aigina".

Algrafie / Schabalgrafie, auf Büttenpapier, 1979. Von Gerhard Marcks....

€ 450,00

Marcks, Gerhard. - "Schwimmende Schwäne III".

Holzschnitt, auf Büttenpapier, 1948. Von Gerhard Marcks. Auflage 360 ...

€ 340,00

Marcks, Gerhard. - "Selbstbildnis von vorn".

Lithografie / Kreidelithografie, auf hellgelbem Maschinenbütten, 1971...

€ 100,00

Marcks, Gerhard. - Orpheus und Eurydike. - "Totenklage ".

Holzschnitt, in Schwarz, auf hellgelbem Velin-Bütten, 1947. Von Gerha...

€ 450,00

Marcks, Gerhard. - "Schwimmende Schwäne III".

Holzschnitt, auf Büttenpapier, 1948. Von Gerhard Marcks. Auflage 65 E...

€ 450,00

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Anbieter

Versandkosten  

0,00 EUR Deutschland
8,00 EUR Europa
26,00 EUR Weltweit