Grafikliebhaber | Onlineshop für Grafische Kunst
Farbkupferstich / Punktstich, auf feinem Velin, 1801-1819. Von Duruisseau, L.F., nach Pierre-Joseph Redouté. 30,1 x 22,5 cm (Darstellung / Platte) / 39,5 x 28 cm (Blatt).

Aus: Henri Louis Duhamel de Monceau, Traité des Arbres et Arbustes que l'on cultivé en France en pleine terre (Paris: Michel 1801-1819). - In der Platte rechts unten signiert: "Duruisseau sculp.t" Links bezeichnet: "P.J. Redouté pinx.t". Dazu Titel sowie Band- und Tafelnummern. - Ohne Mängel. Kraftvolles Kolorit. Sehr guter Zustand.

Duruisseau, L.F. (1754 Paris - nach 1795). Französischer Kupferstecher und Radierer. Stach bevorzugt in Crayon- oder Tuschmanier. 1795 Beteiligung am Pariser Salon. Lieferte die Tafeln zu einigen Vorlagenwerken, wie "Principes d'architecture" von Jean-Charles Delafosse oder "Principes de dessin" von Philippe Louis Parizeau.

Pierre-Joseph Redouté (1759 St. Hubert/Belgien - 1840 Paris). Namhafter französischer Blumenmaler und Aquarellist. Kam 1782 nach Paris, um als Dekorateur und Bühnenmaler zu arbeiten. Im Jardin du Roi ging er seinen botanischen Studien nach, welche bald die Aufmerksamkeit von Gerard van Spaendonck und Charles Louis L’Héritier de Brutelle weckten. Zu seinen Förderern zählten u.a. Königin Marie Antoinette und Kaiserin Joséphine. Redouté wurde wegen seiner außergewöhnlichen Begabung für botanische Darstellungen als der "Rafael der Blumen" apostrophiert. Die mehrbändigen Rosen- und Lilienbücher 'Les roses' und 'Les liliacées' gelten als sein Hauptwerk.

240,00 EUR (incl. MwSt.)

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Anbieter

Versandkosten  

0,00 EUR Deutschland
8,00 EUR Europa
26,00 EUR Weltweit