Grafikliebhaber | Onlineshop für Grafische Kunst
Radierung, in Braun, 1921. Von Georg Gelbke. Selbstdruck Nr. 1. 17,0 x 16,0 cm (Darstellung / Platte) / 29 x 22 cm (Blatt).

In der Platte monogrammiert und datiert rechts unten. Außerhalb der Platte in Bleistift signiert und bezeichnet "Selbstdruck" rechts unten, mittig nummeriert und links betitelt. - Papier leicht gegilbt. Sonst sehr schön erhalten.

Georg Gelbke (1882 Rochlitz - 1947 Dresden). Deutscher Maler und Grafiker. Ab 1901 an der Kunstgewerbeschule Dresden bei Oskar Seyferth. 1902-07 Studium an der Kunstakademie Dresden bei Richard Müller und Oskar Zwintscher. 1907 Meisterschüler bei Gotthardt Kuehl. Studienaufenthalte auch in München an der Kunstakademie, in Paris und in der Schweiz. Mitbegründer der Künstlergruppe "Chemnitz". Ab 1910 freischaffend in Dresden. Freundschaft mit Richard Birnstengel. Studienreisen führten ihn später nach Böhmen, Mecklenburg, Norwegen, Dalmatien, Sylt, Ostpreußen und Kärnten. Ein Großteil seines Werkes wurde beim Bombenangriff auf Dresden 1945 zerstört. Während das Frühwerk noch geprägt ist durch den Jugendstil Ferdinand Hodlers, wird es in den späteren Jahren zunehmend expressionistisch. Die Bewegung etwa in der Darstellung von Tanz ist besonders wichtig.

90,00 EUR (incl. MwSt.)

Folgende Werke könnten Ihnen auch gefallen:

Oehme, Georg. - Bildnis einer jungen Frau von rechts.

Radierung, 1920. Von Georg Oehme. 10 x 7,9 cm (Darstellung / Platte) /...

€ 69,00

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Anbieter

Versandkosten  

6,00 EUR Deutschland
14,00 EUR Europa
32,00 EUR Weltweit