Grafikliebhaber | Onlineshop für Grafische Kunst
Radierung / Strichätzung, mit Plattenton, in Schwarz, auf hellgelbem Karton, 1935. Von Hans Grundig. 25,0 x 32,8 cm (Darstellung / Platte) / 50 x 65 cm (Blatt).

Rechts unten in Bleistift Signatur und Jahr. Links Titel. - Breitrandiges Exemplar. Minimale Lagerspuren. Sehr gut erhalten.

Hans Grundig (1901 Dresden – 1958 ebd.). 1920-21 an der Kunstgewerbeschule Dresden. 1921–26 Studium an der Dresdner Kunstakademie bei O. Gussmann. 1928 Heirat mit Lea Langer. 1932 Beteiligung an der Ausstellung „Revolutionäre Kunst in den Ländern des Kapitalismus“ in Moskau. 1930 Mitbegründer der ASSO-Gruppe Dresden. Ab 1934 Berufsverbot. 1937 Diffamierung seiner Werke als "entartete Kunst". 1940–44 im Konzentrationslager Sachsenhausen, von dort aus zum Kriegseinsatz in Rußland gezwungen. 1944 lief er zur Roten Armee über. 1946 Rückkehr nach Dresden. 1947-48 Professor und Rektor der Hochschule für bildende Künste Dresden.

350,00 EUR (incl. MwSt.)

Folgende Werke könnten Ihnen auch gefallen:

Grundig, Hans. - "Lernender Arbeiterjunge".

Holzschnitt, auf hellem Maschinenbütten, 1930. Von Hans Grundig. 27,7...

€ 400,00

Grundig, Hans. - Tiere und Menschen. - "Flüchtendes Paar".

Radierung / Strichätzung, mit Plattenton, in Schwarz, auf Maschinenpa...

€ 240,00

Grundig, Lea. - "Drei von der Brigade".

Lithografie / Pinsellithografie, in Schwarz, auf hellgelbem Karton, 19...

€ 250,00

Grundig, Lea. - "Petra. 13 Jahre alt".

Lithografie / Kreidelithografie, auf dünnem Maschinenbütten, 1963. V...

€ 250,00

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Anbieter

Versandkosten  

0,00 EUR Deutschland
8,00 EUR Europa
26,00 EUR Weltweit