Grafikliebhaber | Onlineshop für Grafische Kunst
Kupferstich / Linienstich, 1790/1791. Von Johann Georg Penzel, nach Daniel Nikolaus Chodowiecki. 7,6 x 5,1 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 9,1 x 5,5 cm (Trägerblatt).

Aus: Friedrich Schiller, Geschichte des dreißigjährigen Kriegs (Leipzig: Georg Joachim Göschen 1793). - In der Platte unten bezeichnet und signiert: "D: Chod: del. / J. Penzel fec." Darüber Inschrift: "Gustav Adolph nach der Schlacht bey Leipzig. Dancke Gott! dancke für deinen Sieg!" - Blatt Nr. 8 aus der Folge von 12 in Kupfer gestochenen Illustrationen zur Geschichte des Dreißigjährigen Krieges von Friedrich Schiller. - Knappes Rändchen um die Einfassungslinie der Darstellung. Guter Zustand.

Johann Georg Penzel (1754 Hersbruck bei Nürnberg - 1809 Leipzig). Deutscher Kupferstecher, Zeichner und Maler. Erfuhr Anfangsgründe der Malerei bei einem Künstler namens Reich in Hersbruck. Darauf dann Schüler von Roy in Nürnberg. Erlernte bei Johann Ulrich Schellenberg in Winterthur die Radierkunst. Ab 1783 an der Dresdner Akademie - Umgang mit Anton Graff. Später in Leipzig ansässig. Penzel nach sich insbesondere Chodowiecki zum Vorbild.

Daniel Nikolaus Chodowiecki (1726 Danzig - 1801 Berlin). Deutscher Kupferstecher, Grafiker und Illustrator. Bedeutender Vertreter der Kunst des Deutschen Klassizismus. Begann 1740 zunächst eine kaufmännische Lehre. Ab 1743 in der Haushaltswarenhandlung seines Onkels Antoine Ayrer in Berlin tätig. Letzterer unterstützte seine und seines Bruders Gottfried künstlerische Ausbildung und ließ beide von Johann Jakob Haid, Bernhard Rode und Johann Heinrich Meil unterrichten. Von den Ladengeschäften befreit, konnten sie sich 1754 mit Miniaturen und Emailmalereien selbstständig machen. Seit 1758 erste Radierversuche in allerlei Techniken wie Strichätzung, Aquatinta und Crayon-Manier. Frühe Verbindungen zu Verlegern von Almanachen und Kalendern beförderten diese Entwicklung. Vielbeschäftigt hat er Berlin nur selten verlassen. Eine längere Reise zu seiner Mutter nach Danzig im Jahre 1773 schlug sich dann entsprechend intensiv in seiner Arbeit nieder. Seit 1764 Mitglied der Königlich-Preußischen Akademie der Künste, ab 1797 deren Direktor.

Gustav Adolph von Schweden (1594 Stockholm - 1632 bei Lützen). Schwedischer Fürst aus dem Haus Wasa, ab 1611 König von Schweden, bedeutender Feldherr im Dreißigjährigen Krieg. Verschaffte Schweden eine Hegemonialstellung im nördlichen Europa, die ins 18. Jahrhundert fortbestand.

45,00 EUR (incl. MwSt.)

Folgende Werke könnten Ihnen auch gefallen:

Tizian. - Selbstbildnis. - Romanet. - "Portrait de Titien".

Kupferstich / Linienstich, auf Büttenpapier, 1786. Von Antoine Louis ...

€ 140,00

Stanhope, Leicester. - Kabenbildnis mit Trommel. - Bartolozzi. - Nach ...

Kupferstich / Punktstich, 1789. Von Francesco Bartolozzi, nach Joshua ...

€ 120,00

Chodowiecki, Daniel Nikolaus. - Sterbebett Herzog Otto von Bayern.

Radierung / Strichätzung, 1793. Von Daniel Nikolaus Chodowiecki. 16,2...

€ 80,00

Chodowiecki, Daniel Nikolaus. - Gustav Adolf von Schweden verschont La...

Radierung / Strichätzung, 1796. Von Daniel Nikolaus Chodowiecki. 16,2...

€ 90,00

Chodowiecki, Daniel Nikolaus. - "Kurfürst Johann Sigismund von Brande...

Radierung / Strichätzung, 1795-1799. Von Daniel Nikolaus Chodowiecki....

€ 180,00

Stry, Abraham van. - "Bauernjunge, sich die Füße waschend".

Zeichnung / Pinselzeichnung, in schwarzer Tusche, grau laviert, auf B...

€ 1150,00

Mechau, Jacob Wilhelm. - "La Fontana Egeria".

Radierung / Strichätzung, auf kräftigem Velin, 1792. Von Jacob Wilhe...

€ 240,00

Reinhart, Johann Christian. - Six vues d'Italie avec ruines de tombeau...

Radierung / Strichätzung, 1792. Von Johann Christian Reinhart. 14,6 x...

€ 280,00

Delaunay, Nicolas. - Nach Fragonard. - "L'Education fait tout".

Kupferstich / Radierung, 1791. Von Nicolas Delaunay, nach Jean-Honoré...

€ 350,00

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Anbieter

Versandkosten  

2,50 EUR Deutschland
5,00 EUR Europa
5,00 EUR Weltweit