Grafikliebhaber | Onlineshop für Grafische Kunst
Kupferstich / Linienstich, auf Kupferdruckpapier, 1747/1770. Von Ernst Ludwig Riepenhausen, nach William Hogarth. 19,7 x 25,9 cm (Darstellung) / 22,8 x 27,7 cm (Platte) / 26,5 x 36 cm (Blatt).

In der Platte links unten bezeichnet: "W. Hogarth inv. & pinx." Unterhalb mittig nummeriert: "Pl. 4". - Guter Erhaltungszustand.

Ernst Ludwig Riepenhausen (1765 Göttingen - 1840 Göttingen). Deutscher Zeichner und Kupferstecher. Erste kleinformatige Kupferstiche entstanden um 1780-82, wobei er sich stilistisch deutlich an Daniel Nikolaus Chodowiecki orientierte. Stach vornehmlich für Kalender und Almanach-Drucke. Illustrierte als Göttinger Universitätskupferstecher zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen. Europaweit bekannt machten ihn seine Kupferstiche nach William Hogarth.

William Hogarth (1697 London - 1764 London). Englischer Maler und Grafiker. Neben Thomas Gainsborough und Joshua Reynolds zählt er zu den bedeutendsten englischen Malern des 18. Jahrhunderts. Ausbildung zum Silbergraveur und Kupferstecher. Studium der Malerei an einer privaten Londoner Akademie und an der Mal- und Zeichenschule des Hofmalers Sir James Thornhill. Ab 1720 selbstständig als Kupferstecher. Berühmt wurde er durch seine moralischen Bilderfolgen, die das Leben von Prostituierten und anderen Außernseitern der Gesellschaft schildern.

90,00 EUR (incl. MwSt.)

Folgende Werke könnten Ihnen auch gefallen:

Franke, Erich. - "In einer Wachstuchfabrik".

Lithografie / Kreidelithografie, 1972. Von Erich Franke. Auflage Exemp...

€ 90,00

Richter, Günter. - Leipziger Fabrikgelände.

Lithografie, auf Hahnemühle-Bütten, um 1970. Von Günter Richter. Dr...

€ 280,00

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Anbieter

Versandkosten  

6,00 EUR Deutschland
14,00 EUR Europa
32,00 EUR Weltweit