Grafikliebhaber | Onlineshop für Grafische Kunst
Aquarell, auf kräftigem Büttenpapier, 1964. Von Curt Querner. 37,1 x 49,0 cm (Darstellung / Blatt).

Nicht bei Dittrich. Rechts unten in Bleistift signiert und datiert: "Qu. 2.11.64". Verso eigenhändig bezeichnet: "Das graue Haus im Gestrüpp / Das einsame Haus / Querner Aquarell / 1964". Dazu das eigenhändige Qualitätssigel "XOX". - In den Ecken originale Reißzwecklöchlein. Blattrücken mit Papierreste der ursprünglichen Montierung des Künstlers. Sehr guter Zustand.

Curt Querner (1904 Börnchen bei Freital - 1976 Kreischa). Deutscher Maler. Bedeutender Vertreter des Spätexpressionismus und der Neuen Sachlichkeit. Nach einer Schlosserlehre Arbeit als Fabrikschlosser. 1926-30 Studium an der Dresdner Kunstakademie. Mitglied der Künstlergruppe Asso. 1933 erstmalige Ausstellung in der Kunsthandlung Kuehl in Dresden. Freundschaft mit dem Freitaler Maler Hellmuth Heinz. 1971 Käthe-Kollwitz-Preis. 1972 Nationalpreis der DDR.

6500,00 EUR ** ohne Umsatzsteuerausweis wegen Differenzbesteuerung nach § 25a UStG

Folgende Werke könnten Ihnen auch gefallen:

Querner, Curt. - "Märzlandschaft Börnchen".

Aquarell, auf kräftigem Büttenpapier, 1962. Von Curt Querner. 19,6 x...

€ 3000,00

Querner, Curt. - "März-Abend".

Aquarell, auf kräftigem Büttenpapier, 1968. Von Curt Querner. 24,1 x...

€ 8000,00

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Anbieter

Versandkosten  

0,00 EUR Deutschland
8,00 EUR Europa
26,00 EUR Weltweit