Grafikliebhaber | Onlineshop für Grafische Kunst
Andachtsbild. Holzstich / Xylografie, in Schwarz, über sandfarbener Tonplatte, 1858. Von August Gaber, nach Adrian Ludwig Richter. 49,8 x 37,0 cm (Darstellung) / 50,7 x 37,9 cm (Tonplatte) / 56 x 40,5 cm (Blatt).

Hoff-Budde 642. Hoff 553. (Dresden: J. Heinrich Richter 1858). - Links und rechts unten typografisch signiert: "LUDWIG RICHTER, del. // AUGUST GABER, sculp." Oberhalb in schwarzen Lettern betitelt. Diverse Inschriften. Unterhalb Verlagsadresse. - Druck von E. Blochmann & Sohn, Dresden. Zahlreiche biblische Sprüche und Psalm-Verse in einer Gegenüberstellung von "Aussaat" und "Ernte". - Im Rand gering fleckig. Restaurierter Einriss im rechten Rand. Sonst mäßig guter Zustand.

August Gaber (1823 Köppernig/Schlesien - 1894 Berlin). Reproduzierender Holzschneider und Holzstecher. Bildete sich vom Schriftsetzer zum Holzschneider und arbeitete im Atelier von Hugo Bürkner. Machte sich in Dresden selbstständig, wo er vornehmlich die zahlreichen Illustrationen für Adrian Ludwig Richter übertrug, der ihn als seinen besten Holzstecher schätzte. Fertigte den überwiegenden Teil der Illustrationen für die Schnorr'sche Bilderbibel.

Adrian Ludwig Richter (1803 Dresden - 1884 Dresden). Bedeutender Maler, Zeichner und Grafiker der deutschen Romantik und des Biedermeier. Sohn des Zeichners und Kupferstechers Carl August Richter. Nach der Schulzeit begann er 1815 als Lehrling seines Vaters, studierte daneben an der Kunstakademie in Dresden. 1820/21 begleitete er den russischen Fürst Narischkin als Zeichner auf einer Reise nach Paris. 1823-26 reiste er nach Italien, wo er unter anderen mit Joseph Anton Koch und Julius Schnorr von Carolsfeld zusammentraf. Dies prägte seine idealistisch-harmonische Landschaftsauffassung. 1828-35 lehrte er an der Zeichenschule der Porzellanmanufaktur in Meißen, wo Gottfried Pulian zu seinen Schülern zählte. 1826 wurde er als Lehrer für Lasndschaftsmalerei an die Dresdner Kunstakademie berufen. Für die Reihe „Das malerische und romantische Deutschland“ des Leipziger Verlegers Georg Wigand schuf er die Ansichten für die Bände zu Harz, Franken und Riesengebirge. In den späten 1830er Jahren begann er mit Holzschnitt-Illustrationen für Bücher, die ihn unter einem größeren Laienpublikum in Deutschland bekannt machten. Schließlich wurde er zum Professor für Landschaftsmalerei in Dresden ernannt. 1873 musste er aufgrund eines Augenleidens mit dem Malen aufhören und schied 1876 aus der Kunstakademie in Dresden aus.

120,00 EUR (incl. MwSt.)

Folgende Werke könnten Ihnen auch gefallen:

Leubnitz (Dresden). - Fernsicht über das Elbtal. - Ludwig Richter. - ...

Historische Ortsansicht. Radierung / Strichätzung, auf Velin, 1820. V...

€ 150,00

Dresden. - Großer Garten. - Ludwig Richter. - "Der grosse Garten".

Historische Ortsansicht. Radierung / Strichätzung, alt aquarelliert, ...

€ 240,00

Richter, Adrian Ludwig. - "Der blinde Dorfgeiger".

Radierung / Strichätzung, 1833. Von Adrian Ludwig Richter, nach Johan...

€ 200,00

Richter, Adrian Ludwig. - "Brunnen bei La Riccia".

Radierung / Strichätzung, 1831. Von Adrian Ludwig Richter. 14,5 x 19,...

€ 240,00

Richter, Adrian Ludwig. - "Auszug der Tyroler. Das Innere einer Dorfsc...

Radierung / Strichätzung, 1836. Von Adrian Ludwig Richter. 25,5 x 14,...

€ 240,00

Richter, Adrian Ludwig. - "Malerische Ansichten aus den Umgebungen von...

Radierung / Strichätzung, 1831/1832. Von Adrian Ludwig Richter. 15,5 ...

€ 1200,00

Dresden. - Großer Garten. - Adrian Ludwig Richter. - "Der große Gart...

Historische Ortsansicht. Radierung / Strichätzung, 1820. Von Adrian L...

€ 120,00

Richter, Adrian Ludwig. - "Apeninnen Aussicht".

Radierung, auf kräftigem Kupferdruckpapier, 1829 (1875). Von Adrian L...

€ 120,00

Richter, Adrian Ludwig. - "Blick auf den Meerbusen von Salerno aus ein...

Radierung, auf kräftigem Kupferdruckpapier, 1828 (1875). Von Adrian L...

€ 140,00

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Anbieter

Versandkosten  

6,00 EUR Deutschland
14,00 EUR Europa
32,00 EUR Weltweit