Grafikliebhaber | Onlineshop für Grafische Kunst
Mezzotinto / Schabkunstblatt, alt koloriert, um 1740. Von Johann Elias Ridinger. 37,2 x 53,8 cm (Darstellung / ohne Schrift) / 42,0 x 53,8 cm (Platte) / 45,5 x 58,5 cm (Blatt).

Thienemann 1399. In der Platte unten rechts signiert. Unterhalb der Darstellung zwei kurze beschreibende Texte (deutsch/latein) in Versen: "Der gefährliche Schlum[m]er. / O traue doch dem Schlaf, berückter Schäfer, nicht, / Dieweil dein Schicksal wacht, und dir den Stab doch bricht. / Der Schlum[m]er selbst betrügt den Vorwiz kühner Seelen, / Er weiß des Herzens Tück gar künstlich zuverheelen. // Periculosa dormitia. / Pastor amaris! noli securo fidere somno, / Fata tamen vigilant filaque dura trahunt. / Falieris et dormis, vigilat fallacia, pectu / Dum fingit somnum, retia certa parat." - Charmantes Schäferszene des Barock. - Seltenes Blatt! Der in jeder Hinsicht hervorragend zu nennende Internet-Katalog zu Ridinger von Lüder H. Niemeyer verweist hinsichtlich der "von altersher übergroße(n) Seltenheit seiner Schabblätter gerade auch gegenüber der verhältnismäßig vielfach noch sichtbaren Häufigkeit der herkömmlichen Kupfer" auf Sandrart, der schon 1675 schrieb, dass geschabte Kupferplatten Auflagen von höchstens 50 bis 60 sauberen Abdrucken ermöglichen. - Verhältnismäßig breiter Rand um die Platte. Büttenpapier gedunkelt und in den Rändern angeschmutzt. Fachmännisch restaurierte Fehlstelle im unteren Rand unterhalb des Strohhuts. Verso diverse dünne Stellen. Eher mäßiger Zustand.

Johann Elias Ridinger (1698 Ulm - 1767 Augsburg). Deutscher Tiermaler, Radierer und Verleger. Ridinger wurde von Christoph Rasch in Ulm und Johann Falk in Augsburg unterrichtet und bildete sich dann in Regensburg weiter, wo ihn seine Vorliebe für die Jagd zum Studium des Wildes hinführte. Er gründete später in Augsburg eine Kunsthandlung und starb hier am 1767 als Direktor der Kunstakademie. Seine radierten Blätter, die sich auf etwa 1600 Stück belaufen, stellen die Tiere in charakteristischen Lebensmomenten und landschaftlichen Umgebungen dar. Weniger gelang ihm die Darstellung der menschlichen Gestalt und zahmer Tiere, wie beispielsweise von Pferden. Alte Abdrücke der Blätter sind selten. Sehr zahlreich sind seine mit Genauigkeit und Geschmack ausgeführten Zeichnungen.

480,00 EUR (incl. MwSt.)

Folgende Werke könnten Ihnen auch gefallen:

Ridinger, Johann Elias. - "Die thörichte Eifersucht / Zelotypia stoli...

Mezzotinto / Schabkunstblatt, um 1740. Von Johann Elias Ridinger, nach...

€ 650,00

Ridinger, Johann Jakob. - "Der große Junge schläft. Die Amme puzt da...

Mezzotinto / Schabkunstblatt, um 1760. Von Johann Jakob Ridinger. 39,5...

€ 390,00

Ridinger, Johann Elias. - "Eine Anzahl Rehe in einem schönen Tierpark...

Radierung / Strichätzung, 1738. Von Johann Elias Ridinger. 54,2 x 43,...

€ 350,00

Reitschule. - Ridinger. - Kleine Reitschule. - "Ein Pferd mit der Spri...

Radierung / Strichätzung, 1760. Von Johann Elias Ridinger. 17,3 x 12,...

€ 110,00

Reitschule. - Ridinger. - Kleine Reitschule. - "Drittes Tempo fest zu ...

Radierung / Strichätzung, 1760. Von Johann Elias Ridinger. 17,2 x 12,...

€ 130,00

Reitschule. - Ridinger. - Kleine Reitschule. - "Ein bedeckt Pferd mit ...

Radierung / Strichätzung, 1760. Von Johann Elias Ridinger. 17,6 x 13,...

€ 100,00

Reitschule. - Ridinger. - Kleine Reitschule. - "Relevirter Galopp linc...

Radierung / Strichätzung, 1760. Von Johann Elias Ridinger. 18,5 x 13,...

€ 120,00

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Anbieter

Versandkosten  

6,00 EUR Deutschland
14,00 EUR Europa
32,00 EUR Weltweit